Es gibt ein Problem mit Ihrer Internetverbindung, bitte überprüfen Sie das.

Beratung zum Thema Immobilie geerbt & Vorsorge.

Bild
Wir unterstützen Sie.
Wenn es unerwartet kommt...

Immobilie erben oder das Eigentum vererben: Erste Schritte

Wenngleich der Todesfall eines geliebten Menschen eine belastende Situation ist, müssen Sie als Erbe einer Immobilie zügig und überlegt handeln. Innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntwerden des Erbfalls sollten Sie prüfen, ob die Immobilie mit Schulden belastet ist und gleichzeitig ermitteln, wie hoch ihr Marktwert ist. So können Sie besser entscheiden, ob Sie das Erbe antreten oder ablehnen. Möchten Sie Ihr Eigentum vererben, ist eine Wertermittlung ebenfalls sinnvoll, um die mögliche Erbschaftssteuer für den Erben zu ermitteln oder den Nachlass gerecht auf mehrere Erben zu verteilen.

 

  • Grundbuch einsehen (mit „berechtigtem Interesse“ als Erbe ist das möglich)
  • Wertermittlung erstellen lassen, um aktuellen Marktwert zu erfahren
  • Erbschaftssteuer und Spekulationssteuer berechnen, um möglichen Gewinn zu ermitteln
  • Gegebenenfalls über andere Optionen wie Vermietung nachdenken
Der Wert verschafft Klarheit.

Fordern Sie jetzt ein Gutachten an:

Entscheiden Sie sich für eine der Gutachtenoptionen und vereinbaren Sie einen Termin.

Möglichkeiten für Erben und Erblasser.

Das Wichtigste im Überblick.

Immobilie bewohnen.

Je nach Zustand und persönlichen Vorstellungen können Sie die Immobilie (nach einem kleinen Umbau) selbst bewohnen. Energetische Sanierungen werden günstig gefördert.

Immobilie verkaufen.

Um mit dem Trauerfall abzuschließen und über Liquidität zu verfügen, verkaufen viele Erben die Immobilie. Aber Vorsicht: Erbengemeinschaften müssen immer gemeinsam entscheiden.

Immobilie vermieten.

Wenn der Zeitpunkt für einen Verkauf unpassend ist und Spekulationssteuer vermieden werden soll, kann die Immobilie vermietet werden.

Immobilie verrenten.

Durch Immobilienverrentung können Erblasser das Eigentum zu Lebzeiten verkaufen, weiterhin selbst bewohnen und dennoch bestehende Restschulden tilgen, die dann wiederum nicht von Erben getragen werden müssen.

Wir sind für Sie da.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Beratern auf.

* PflichtfelderBitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte klicken Sie dieses Kästchen an, um fortfahren zu können.
Schlüssel mit rotem Anhänger in Hausform auf Geschenkpaket
Wir sind an Ihrer Seite.

Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Ich habe eine Immobilie geerbt. Was mache ich damit?

Wenn Sie das Erbe annehmen, können Sie als Alleinerbe frei über die Immobilie entscheiden und diese entweder selbst bewohnen, verkaufen oder vermieten.

Was passiert mit der Immobilie, wenn es mehrere Erben gibt?

In einer Erbengemeinschaft müssen alle Miterben gemeinsam über den Verbleib der Immobilie entscheiden. Erlöse oder Mieteinnahmen werden unter der Erbengemeinschaft ebenso geteilt wie Ausgaben. Möchte ein Miterbe die Immobilie selbst bewohnen, muss er die übrigen Erben auszahlen.

Was ist eine Erbschaftssteuer und wie hoch fällt sie aus?

Bei Erbschaften gibt es einen Freibetrag, der je nach Verwandtschaftsgrad zum Erblasser unterschiedlich hoch ist. Ist Ihr Erbanteil höher, zahlen Sie darauf Erbschaftssteuer zu einem Steuersatz, der wiederum vom Verwandtschaftsgrad abhängt.